Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

13. - 16. Februar 2019 // Nürnberg, Germany

BIOFACH Newsroom

Kongress STADTLANDBIO am 14. und 15. Februar 2019

Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender BÖLW
STADTLANDBIO
Felix Prinz zu Löwenstein; Vorstandsvorsitzender BÖLW

Leben Sie in der Stadt? Über 50% (Quelle: Statista; 2015: 54 %) der weltweiten Bevölkerung tut dies heute bereits (Prognose 2030: 60%). Städte sind einer der Motoren für mehr Bio. Viele der Konsumenten werden in Städten erreicht. Diese machen Bio auch in der öffentlichen Beschaffung oder Großverpflegung stark. Und: Bio ist aus ökologischen Gesichtspunkten gut für Stadt und Land – nicht zuletzt durch seine positiven Effekte für das Klima. Bio-Land- und Lebensmittelwirtschaft ist „enkeltaugliche“ Land- und Lebensmittelwirtschaft. Wie sich die Ernährung von Stadt- und Landbevölkerung in Zukunft entwickeln wird, gestalten unter anderem die verantwortlichen Akteure in den Kommunen im Rahmen ihrer Ernährungspolitik mit.

Vertreter aus Kommunen, die sich für mehr Bio engagieren, darunter Repräsentanten des europäischen „Organic Cities Network“, versammeln sich einmal im Jahr zum Kongress STADTLANDBIO in Nürnberg. Am 14. und 15. Februar 2019 ist es wieder so weit. Dann lädt die NürnbergMesse parallel zur BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, bereits zum fünften Mal zu STADTLANDBIO ein. Der Kongress nimmt dann das Thema „Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft – Ernährungswende durch Stadt-Land-Vernetzung“ in den Fokus.

Kongressteilnehmer können sich auf Workshops, Vorträge und weitere inspirierende Formate freuen, die von Bio-Branchenakteuren gestaltet werden. Auch 2019 ist der Austausch mit Vertretern aus Kommunal- und Bundespolitik, Unternehmen und Organisationen ebenso zentrales Anliegen des Programms wie zahlreiche Möglichkeiten, sich Anregungen zu holen, wie das Thema Bio in den einzelnen Kommunen vorangebracht werden kann.

STADTLANDBIO wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft gefördert. Veranstaltet wird der Kongress von der NürnbergMesse gemeinsam mit NÜRNBERG DIE BIOMETROPOLE, dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), der zugleich nationaler ideeller Träger der BIOFACH ist, dem Netzwerk Deutsche Bio-Städte sowie Organic Cities Network Europe und unterstützt von der Metropolregion Nürnberg.

Unter www.stadtlandbio.de finden Interessierte den Rückblick 2018 sowie zahlreiche Impressionen und eine ausführliche Zusammenfassung zur vergangenen Ausgabe von STADTLANDBIO.

Termine:

STADTLANDBIO: 14. Und 15. Februar 2019, Mehr Infos unter: www.stadtlandbio.de

BIOFACH: 13.-16. Februar 2019; Mehr Infos unter: www.biofach.de

top