Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

12. - 15. Februar 2020 // Nürnberg, Germany

BIOFACH Newsroom

Fünf Fragen an Julia Gause von fairafric

Portrait Julia Gause
Gemeinschaftsstand Junge Innovative
Julia Gause, fairafric

1. Toll, dass die fairafric GmbH 2020 erneut auf der BIOFACH ist! Was habt Ihr diesmal Spannendes im Gepäck?

Wir haben unsere sechs Sorten super-faire Schokolade Made in Ghana im Gepäck. Vier der Sorten sind vegan. Durch die Produktion vom Baum zur Tafel im Ursprungsland des Kakaos schaffen wir Arbeitsplätze dort, wo sie händeringend benötigt werden. Das ist nachhaltige Entwicklung! Eine tolle Neuerung gibt es in diesem Jahr: Unsere Schokoladen kommen im komplett neuen Design – bei der Gestaltung wurden wir von talentierten ghanaischen Künstler*innen unterstützt.

2. Ihr seid Teilnehmer des Standes „Innovation made in Germany“. Was ist das Besondere an Eurer Firma, was ist Eure Innovation?

Lange Zeit hieß es, Schokoladenproduktion in Afrika sei nicht möglich. Wir – fairafric - beweisen das Gegenteil. Als eine der ersten europäischen Firmen produzieren wir Schokolade vom Baum zur Tafel in Ghana und brechen damit alte, noch immer bestehende, koloniale Strukturen auf. Dazu ist unsere Schokolade klimaneutral zertifiziert. Für unsere Pionierarbeit wurden wir 2018 auch mit dem Neumarkter Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

3. Ein Jahr ist seit der letzten BIOFACH vergangen. Was ist in den letzten 12 Monaten alles passiert – was erwartet Ihr jetzt von Eurer Teilnahme?

Im letzten Jahr haben wir die Weichen für eine neue Schokoladenfabrik in Ghana gestellt. Mit dieser werden wir nicht nur 50 direkte Arbeitsplätze schaffen, sondern endlich unser Sortiment erweitern können. Wir freuen uns, unseren Kund*innen im direkten Gespräch von den Neuigkeiten zu berichten und neue Kund*innen zu akquirieren – denn die neue Fabrik bedeutet nicht zuletzt, dass wir die steigende Nachfrage auch künftig zuverlässig bedienen können.

4. Ein persönlicher Tipp: welches Bio-Lebensmittel liegt für Euch aktuell im Trend/ ist für Euch unverzichtbar?

In unserem Büro wird nur noch Bio-Hafermilch getrunken. Endlich eine pflanzliche Alternative zu Milch, die allen Kolleg*innen schmeckt!

5. Beschreibt fairafric mit drei Hashtags:

#madeinafrica
#decolonizechocolate
#fairchain

top