Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

13. - 16. Februar 2019 // Nürnberg, Germany

BIOFACH Newsroom

Fünf Fragen an Sandra Peralta von Little Leaf

Little Leaf Foto Mutter mit Kind
Gemeinschaftsstand Junge Innovative
Little Leaf // © Little Leaf

1. Was macht Ihr – was ist das Besondere an Eurem Unternehmen und Euren Produkten?

Wir sind Little Leaf, eine der ersten Babynahrungen in Deutschland, die mittels Hochdruck (HPP) statt Hitze haltbar gemacht wird. So bleiben Vitamine, Nährstoffe und – ganz wichtig – der Geschmack der Zutaten erhalten. Wir glauben fest daran: Guten Geschmack hat man nicht, man bekommt ihn. Mit unserem frischen Babybrei wollen wir genau dafür sorgen.

2. Wer hatte die Idee beziehungsweise wie fing alles an?

Die Idee zu Little Leaf stammt von mir, Sandra Peralta, zweifache Mutter. Als ich begann, Babybrei selbst zu kochen, stellte ich schnell fest: Er schmeckte viel besser als herkömmliche Gläschen. Dann hörte ich kurz darauf das erste Mal von einem Verfahren, das Lebensmittel mit Druck haltbar macht – schon stand das Konzept fest: frischer Babybrei aus dem Kühlregal.

3. Little Leaf auf der BIOFACH – was erwartet Ihr von Eurer Teilnahme?

Wir freuen uns, jetzt schon das zweite Mal auf der BIOFACH vertreten zu sein und hoffen auf genauso gute und spannende Kontakte, nette Gespräche und tolle innovative Brands wie im letzten Jahr.

4. Was darf bei Euch in der Küche nicht fehlen, welches Bio-Lebens- oder Genussmittel ist für Euch unverzichtbar?

Ich mag tatsächlich gerne und viel Gemüse und im Moment kann ich nicht auf gerösteten Sesam verzichten, der kommt bei mir überall drüber.

5. Beschreibt Little Leaf mit drei Hashtags

#babybreimitgeschmack
#frischebeikost
#biobabybrei

top